deutsch | english
exterritories

fiedler/tornqiust Architekten

Exterritories

 

Exterritories ist ein urbanistisches Szenario für Städte und Regionen in hochindustrialisierten Staaten, die von Schrumpfung und Stagnation betroffen sind.
Die Idee, die auf einer neuartigen Form transnationaler ökonomischer Kooperation basiert, stellt das Entstehen exterritorialer Gebiete als logische Folge aktueller Globalisierungstendenzen dar. Eine Podiumsdiskussion in Halle-Neustadt während der Internationalen Sommerschule Halle 2005 im Zentrum für zeitgenössische Kultur brachte das Konzept von der Ideenebene in die Ebene des öffentlichen Diskurses. Erste Reaktionen auf dieses Szenario wurden im Rahmen der Ausstellung „Schrumpfende Städte - Interventionen“ dokumentiert und seitdem in Leipzig, Frankfurt Main, New York, Detroit und Cleveland gezeigt. Dies ist die erste Ausstellung von Exterritories in Halle (Saale).

fiedler.tornquist Architekten mit complizen Planungsbüro


www.exterritories.de

 

zurück